Nikolaikirche Leipzig

Seit Anfang der 1980er-Jahre wurden in der Nikolaikirche Friedensgebete abgehalten, von denen wiederum die Montagsdemonstrationen der Friedlichen Revolution 1989/90 ihren Ausgang nahmen. Hier kulminierte kirchlicher und demokratischer Protest gegen die DDR-Staatsführung.


Die Nikolaikirche wurde so zum symbolischen Ort friedlichen und demokratischen Protestes, woran seit 2003 eine Lichtinstallation im Kirchhof erinnert. Dieser versteht sich heute als Ort der öffentlichen Kommunikation und Ruhe.


zum Ort: Nikolaikirche Leipzig