Itzstein’sches Gutshaus

Hallgarten

Im Haus des Liberalen J. A. von Itzstein versammelte sich 1832–1847 der "Hallgartenkreis”, dem u.a. Robert Blum, Heinrich von Gagern, Friedrich Hecker und A. H. Hofmann von Fallersleben angehörten.


Ziel der parlamentsähnlichen Treffen war die Schaffung eines demokratischen Landes. Einige der Teilnehmer wurden Mitglied der Nationalversammlung 1848. Hallgarten wurde so zum Erprobungsraum demokratischer Willensbildungs- und Entscheidungsprozesse, die später auf Bundesebene übernommen wurden.