© Kristoff Meller

Altes Rathaus Lörrach

Am 21. September 1848 verkündete der badische Revolutionär Gustav Struve vom Alten Rathaus die Deutsche Republik. Die Lörracher Erhebung war ein wichtiger Meilenstein im Demokratisierungsprozess des Südwestens und zeigt exemplarisch die internationale Perspektive der Demokratiegeschichte.


Durch seine Lage im Dreiländereck Frankreich-Schweiz-Deutschland war Lörrach immer wieder Ausgangspunkt demokratischer Bestrebungen. Diese Lage machte sich auch Gustav Struve zunutze, der seinen Marsch auf Lörrach in Basel vorbereitete. Am 21. September 1848 verkündete er von einem Fenster des Alten Rathauses die Deutsche Republik, deren vorläufiger Regierungssitz Lörrach sein sollte. Auch wenn die weitere Revolution scheiterte, war die Lörracher Erhebung ein wichtiger Meilenstein im Demokratisierungsprozess des Südwestens und es zeigt sich in Lörrach die internationale Perspektive der Demokratiegeschichte.

Das Alte Rathaus beherbergt heute die Volkshochschule Lörrach, selbst ein Ort der demokratischen Bildung. Jedes Jahr veranstaltet die Stadt Lörrach um den 21. September den "Tag der Demokratie", mit vielfältigen Aktivitäten rund um Geschichte und aktuelle Politk. Nur 4 Gehminuten vom Alten Rathaus entfernt kann man im Dreiländermuseum die Besonderheiten der Region mit den deutschen, französischen und schweizerischen Einflüssen erkunden.