Plakette für das Schmidt-Wohnhaus

Dr. Meik Woyke, Dr. Andreas Dressel und Dr. Johannes Zechner (v.l.n.r.)

Das Wohnhaus von Loki und Helmut Schmidt ist ein “Ort der Demokratiegeschichte”. Das Ehepaar lebte dort 49 Jahre. Dort empfingen sie prominente Gäste wie den französischen Staatspräsident Valéry Giscard d’Estaing, den US-Außenminister Henry Kissinger oder das Sowjet-Staatsoberhaupt Leonid Breschnew.

Am 8. November brachten der Geschäftsführer der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung, Dr. Meik Woyke, gemeinsam mit Finanzsenator Dr. Andreas Dressel (SPD) und Schmidt-Map-Projektleiter Dr. Johannes Zechner die Plakette
am Neubergerweg 80 in Hamburg-Langenhorn an.

Auf einer neuen interaktiven Karte können Nutzer*innen das Leben von Helmut und Loki Schmidt nachvollziehen. 60 Stationen ihres Lebens lassen sich so in Hamburg erwandern.

Links

Bildquellen

  • BKHS-Geschäftsführer Dr. Meik Woyke, Finanzsenator Dr. Andreas Dressel und Projektleiter Dr. Johannes Zechner (v.l.n.r.): Foto: BKHS/Michael Zapf
  • Finanzsenator Dr. Andreas Dressel und BKHS-Geschäftsführer Dr. Meik Woyke mit der montierten Plakette (v.l.n.r.): Foto: BKHS/Michael Zapf