Robert Blum und der erste deutsche 9. November

“Ich sterbe für die Freiheit, für die ich gekämpft. Möge das Vaterland meiner eingedenk sein.”

Das waren Robert Blums letzte Worte, bevor er am 9. November 1848 hingerichtet wurde. Trotz seines großen Engagements für die Demokratie geriet der 48er-Revolutionär und Abgeordnete der Paulskirche zunehmend in Vergessenheit. Das soll sich ändern: Seit letztem Jahr ist ein Raum in Schloss Bellevue nach ihm benannt. Und seit heute ziert sein Kopf eine Briefmarke in der Serie “Aufrechte Demokraten”.

Mehr dazu bei den Demokratiegeschichten.

Bildquellen

  • Briefmarkenserie “Aufrechte Demokraten”, Robert Blum: Quagga Media UG / akg-images